HISTORISCHES zu FLIESE und KERAMIK


 


 

Mensch und Keramik verbindet eine jahrtausendalte Beziehung.
Vor ca. fünf Mrd. Jahren entstand unsere Erde, vor ca. 1.5 Mrd. Jahren das erste organische Leben und vor ca. einer Mio. Jahre bildete sich der Werkstoff Ton. Und nachdem vor etwa 600.000 Jahren die ersten Menschen auftraten, sind Funde aus gebranntem Ton 30.000 Jahre und von keramischen Gefässen bis 9000 v. Chr. zurückzuverfolgen.
Um 1200 v. Chr. wurden die ersten farbig glasierten Wandfliesen hergestellt und vom 14. - 17. Jahrhundert erfolgte die bedeutende Verbreitung der künstlerischen Fliesenkeramik in Europa.
Die verschiedensten Ausführungen wie Gefässe aus Keramik, Mosaik, Wand- und Bodenfliesen prägten und prägen das alltägliche Leben des "Homo sapiens".
Keramik ist Natur pur! In Zeiten von Ozonloch, Allergien und Umweltzerstörung gewinnen natürliche Materialien konsequent an Bedeutung. Es ist ein selbstverständliches Bedürfnis des Menschen in den eigenen vier Wänden gesund zu leben und zu wohnen. Nur ist die Umsetzung dieses Wunsches oft aufgrund mangelnder Erfahrungen mit den modernen Werkstoffen (man denke an Holzschutzmittel, etc.) schwer möglich.
Der Fliesenleger hat´s da leicht: wir können auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen und mit der Fliese einen hochmodernen, weil ökologisch und gesundheitlich absolut unbedenklichen Werkstoff anbieten.
Kaum ein anderes Material wird heute von Baubiologen so positiv bewertet.